Sauerbruch-Portrait-Liebermann_460x337.jpg

Veranstaltung

07.05.2019

Mühelos zog er sein Umfeld in den Bann. Buchvorstellung mit Lesung

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Fach- und Laienpublikum

Aus den persönlichen Erinnerungen von Adolphe Jung an seine Tätigkeit an der Chirurgischen Klinik in der Charité.

Begleitprogramm zur Ausstellung "Auf Messers Schneide. Der Chirurg Ferdinand Sauerbruch zwischen Medizin und Mythos" im Berliner Medizinhistorischen Museum (Laufzeit: 22.3.2019 bis 2.2.2020)

Prof. Dr. Thomas Beddies, Berlin, und Prof. Dr. Susanne Michl, Berlin:

„Mühelos zog er sein Umfeld in den Bann.“

Aus den persönlichen Erinnerungen von Adolphe Jung an seine Tätigkeit an der Chirurgischen Klinik in der Charité. Buchvorstellung mit Lesung ausgewählter Passagen durch Hans Löw, Darsteller Adolphe Jungs in der historischen Charité-Serie der ARD

____________________

Veranstaltung im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Auf Messers Schneide. Der Chirurg Ferdinand Sauerbruch zwischen Medizin und Mythos" im Berliner Medizinhistorischen Museum (Laufzeit: 22.3.2019 bis 2.2.2020, weitere Informationen zur Ausstellung siehe unten)

Eintritt frei.

Organisatorisches

Referenten:

Prof. Dr. Thomas Beddies, Berlin,
Prof. Dr. Susanne Michl, Berlin

Veranstalter:

CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité

Zeit:

Dienstag, 7.5.2019, 19 Uhr

Ort:

Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité
Campus Charité Mitte (Charitéplatz 1, 10117 Berlin)
Geländeadresse: Virchowweg 17 (Lageplan siehe unten)

Links

Lageplan zur Geländeadresse Virchowweg 17

Über die Ausstellung "Auf Messers Schneide. Der Chirurg Ferdinand Sauerbruch zwischen Medizin und Mythos" im Berliner Medizinhistorischen Museum (Laufzeit: 22.3.2019 bis 2.2.2020)

Homepage Berliner Medizinhistorisches Museum der CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Homepage GeDenkOrt.Charité - Wissenschaft in Verantwortung

Kontakt

Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité

t: +49 30 450 536 156

E-Mail

Zurück zur Übersicht